Rüti (ZH)
Affäre um «Scheiss-Neger»: Zürcher Politiker tritt aus der SVP aus

SVP-Politiker Christian Klambaur aus Bubikon ZH hat genug: Er tritt mit sofortiger Wirkung aus seiner Partei aus.

Drucken
Teilen
Um diese neuvertonte Szene im Spielfilm «300» geht es.

Um diese neuvertonte Szene im Spielfilm «300» geht es.

AZ

Christian Klambaur, Mitglied des Vorstands der SVP Rüti, war letzte Woche in die Schlagzeilen geraten, weil er auf Facebook ein Video gepostet hatte, in dem ein Schwarzer von einem Weissen mit den Worten «Du Scheiss-Neger!» in den Abgrund gestossen wird, weil er in Bubikon um Asyl bittet. Es handelt sich dabei um eine Nachvertonung der US-Comicverfilmung «300» aus dem Jahr 2006.

Nachdem sich wegen des zynischen Posts ein Shitstorm über Klaumbaur ergoss, entfernte dieser das zynische Video und entschuldigte sich. Doch der Schaden war angerichtet. Anfang Februar sollte die Generalversammlung der SVP Rüti über Klambaurs Ausschluss befinden.

Dieser ist dem Entscheid der Partei jetzt zuvorgekommen. In einer Mail an den «Blick» schreibt er: «Aufgrund der Ereignisse der letzten Tage habe ich mich entschlossen, per sofort aus der Schweizerischen Volkspartei auszutreten». Er werde morgen sein Austrittsschreiben an die Orts- und kantonale Parteileitung schicken.