Zürich
Adelheid von Muralt im Alter von 91 Jahren gestorben

Im Alter von 91 Jahren ist Adelheid von Muralt gestorben, wie aus ihrer Todesanzeige vom Mittwoch hervorgeht. Von Muralt stand über Jahre mit dem Zürcher Stadtrat im Streit, nachdem sie die Schenkung ihrer Villa in Höngg an die Stadt widerrufen hatte.

Merken
Drucken
Teilen
Adelheid von Muralt beim Einganstor zur Casa von Muralt. (Archiv)

Adelheid von Muralt beim Einganstor zur Casa von Muralt. (Archiv)

Keystone

Vor rund 20 Jahren hatte Adelheid von Muralt erklärt, im Falle ihres Ablebens wolle sie die "Casa von Muralt" an der Limmattalstrasse in Höngg der Stadt schenken. Ihr schwebte vor, dass in der herrschaftlichen Villa Gäste von Stadt und Kanton, ETH, Universität oder der Tonhalle logieren könnten.

Doch als die Stadt die Nachbarvilla samt Grundstück erwarb, änderte von Muralt ihre Meinung. Sie hielt der Stadt vor, Fehler im Umgang mit der Nachbarsvilla begangen zu haben - unter anderem mit deren Verkauf. Laut einem Bericht der Quartierzeitung "Höngger" vom März 2012 hatte die Villenbesitzerin beabsichtigt, dass ihre Liegenschaft mit der Nachbarsvilla als Ensemble im Stadtbesitz erhalten bleibe.

2004 teilte Adelheid von Muralt dem Stadtrat mit, sie wolle den Schenkungsvertrag widerrufen. In der Folge fanden Briefwechsel und Besprechungen statt, aber die ältere Dame blieb bei ihrem Entscheid.

Die Situation war vertrackt, weil einerseits der Stadtrat der Meinung war, die Besitzerin könne den Schenkungsvertrag nicht einseitig widerrufen. Andererseits konnte der Stadtrat nicht ohne Zustimmung des Gemeinderates auf die Schenkung verzichten: Der Wert der Villa wurde 2004 auf bis zu 4 Millionen Franken geschätzt und diese Summe übersteigt die stadträtliche Finanzkompetenz.

Erst 2013 zeichnete sich eine Lösung ab: Der Gemeinderat überwies eine SVP-Motion, die vom Stadtrat verlangte, auf die Schenkung zu verzichten. Im Herbst 2014 schliesslich unterzeichneten Finanzvorsteher Daniel Leupi (Grüne) und Adelheid von Muralt eine Verzichtserklärung.

Am 23. April nun starb Adelheid von Muralt im Alter von 91 Jahren in der "Casa von Muralt", ihrem geliebten Heim, wie die Angehörigen in der Todesanzeige schrieben.