Zürich
Ab Mai gibt es wieder ungewöhnliche Stadt- und Landrundgänge

Am 6. Mai läutet eine Führung durch die Synagoge an der Löwenstrasse die diesjährigen Stadt- und Landrundgänge der Denkmalpflegen von Stadt und Kanton Zürich sowie der Stadt Winterthur ein.

Drucken
Teilen
Mit einer Führung durch die Synagoge in Zürich starten die diesjährigen Stadt- und Landrundgänge.JPG

Mit einer Führung durch die Synagoge in Zürich starten die diesjährigen Stadt- und Landrundgänge.JPG

Alessandro Della Bella

Die Kulturreihe stehe dieses Jahr unter dem Motto «Zutritt verboten?» und finde zwischen dem 6. Mai und dem 2. Oktober 2014 statt, schreiben die Baudirektion des Kantons Zürich, das Baudepartement der Stadt Winterthur und das Hochbaudepartement der Stadt Zürich in einer gemeinsamen Medienmitteilung.

Dieses Jahr stehen Orte im Fokus, die normalerweise kaum für Private zugänglich sind. Dazu gehören Kirchen, Villen, Privathäuser und Militärbauten. Die Führungen finden von Mai bis Juli jeweils dienstagabends, von August bis Oktober jeweils am Donnerstagabend statt. Die Teilnahme sei kostenlos, jedoch sei eine Anmeldung erforderlich.

http://www.are.zh.ch/internet/baudirektion/are/de/archaeologie/denkmalpflege/veranstaltungen.html

http://bau.winterthur.ch/amt-fuer-staedtebau/aktuell/veranstaltungen/