Schwimmunfall
87-jähriger Schwimmer im Zürichsee tot geborgen

Die Zürcher Seepolizei hat am Dienstagmorgen die Leiche eines 87-jährigen Mannes beim Strandbad Küsnacht aus dem Zürichsee geborgen. Seit Donnerstag war nach dem Mann, einem geübten Schwimmer, gesucht worden.

Drucken
Teilen
87-jähriger im Zürichsee ertrunken (Symbolbild)

87-jähriger im Zürichsee ertrunken (Symbolbild)

Keystone

Die Zürcher Seepolizei hat am Dienstagmorgen die Leiche eines 87-jährigen Mannes beim Strandbad Küsnacht aus dem Zürichsee geborgen. Seit Donnerstag war nach dem Mann, einem geübten Schwimmer, gesucht worden. (az berichtete)

Am Dienstag schliesslich ortete ihn das Kameraschiff in einer Tiefe von 92 Metern, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilte. Der Senior hatte am Donnerstagnachmittag Badegästen im Strandbad mitgeteilt, er werde im Zürichsee schwimmen gehen.

Nicht an Liegeplatz zurückgekehrt

Als er nach einer halben Stunde von seiner üblichen Schwimmstrecke nicht an seinen Liegeplatz zurückgekehrt war, wurden die Bademeister sowie die Einsatzzentrale der Kantonspolizei Zürich alarmiert.