Langnau am Albis
77-Jährige zog sich nach Brand eine Rauchvergiftung zu

Beim Brand in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Langnau am Albis in der Nacht auf Samstag hat sich die 77-jährige Bewohnerin eine Rauchvergiftung zugezogen.

Merken
Drucken
Teilen
Die Wohnung ist aufgrund des Russschadens vorläufig nicht bewohnbar. (Symbolbild)

Die Wohnung ist aufgrund des Russschadens vorläufig nicht bewohnbar. (Symbolbild)

KEYSTONE/AP/RR

Sie wurde ins Spital gebracht. Das Feuer richtete Sachschaden von mehreren zehntausend Franken an. Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei ging der Brand-Alarm um 2.30 Uhr in der Früh ein. Es rauchte stark. Die Wohnung ist aufgrund des Russschadens vorläufig nicht bewohnbar. (sda)