Langnau am Albis

77-Jährige zog sich nach Brand eine Rauchvergiftung zu

Die Wohnung ist aufgrund des Russschadens vorläufig nicht bewohnbar. (Symbolbild)

Die Wohnung ist aufgrund des Russschadens vorläufig nicht bewohnbar. (Symbolbild)

Beim Brand in einer Wohnung in einem Mehrfamilienhaus in Langnau am Albis in der Nacht auf Samstag hat sich die 77-jährige Bewohnerin eine Rauchvergiftung zugezogen.

Sie wurde ins Spital gebracht. Das Feuer richtete Sachschaden von mehreren zehntausend Franken an. Gemäss Mitteilung der Kantonspolizei ging der Brand-Alarm um 2.30 Uhr in der Früh ein. Es rauchte stark. Die Wohnung ist aufgrund des Russschadens vorläufig nicht bewohnbar. (sda)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1