Gewalt
59-jähriger Mann in Zürich mit Messer verletzt

Ein Unbekannter hat am frühen Sonntagmorgen an der VBZ-Haltestelle Albisriederdörfli in Zürich einen 59-jährigen Algerier mit einer Stichwaffe verletzt. Das Opfer begab sich in Spitalpflege, der Täter ist flüchtig, wie aus einer Mitteilung der Zürcher Stadtpolizei hervorgeht.

Merken
Drucken
Teilen
Symbolbild: Keystone

Symbolbild: Keystone

KEYSTONE

Gemäss polizeilichen Erkenntnissen hatte der Täter sein Opfer um etwa 05.45 Uhr an der Haltestelle angesprochen. Nach einem kurzen Wortwechsel habe er das Opfer mit einer unbekannten Stichwaffe am Oberkörper verletzt und sei unerkannt geflüchtet.

Der genaue Tathergang ist noch unbekannt. Detektive der Stadtpolizei Zürich haben Ermittlungen aufgenommen, wie es weiter heisst.