Die Feuerwehr Rapperswil-Jona rückte mit 57 Feuerwehrleuten an den Brand aus. Bei der Ankunft stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Die Bewohnerinnen und Bewohner konnten das Wohnhaus mehrheitlich selbständig verlassen. Eine ältere Person wurde von der Feuerwehr mit einer Leiter über den Balkon evakuiert. Sie bekam anschliessend auf dem Platz Sauerstoff, blieb soweit jedoch unverletzt, wie die Kantonspolizei St. Gallen mitteilt.

Der Sachschaden beträgt mehrere hunderttausend Franken. Mit grosser Wahrscheinlichkeit werden die Bewohnerinnen und Bewohner nach Abschluss der Arbeiten wieder in ihre Wohnungen zurückkehren können. Die Brandursache wird derzeit durch den kriminaltechnischen Dienst der Kantonspolizei St.Gallen abgeklärt. Bislang steht mit Sicherheit fest, dass das Feuer auf dem Balkon ausgebrochen ist.