Brand

47-jähriger Mann stirbt bei einem Wohnungsbrand in Zürich

Bei einem Wohnungsbrand in der Stadt Zürich ist in der Nacht auf Samstag ein Mann ums Leben gekommen. (Symbolbild)

Bei einem Wohnungsbrand in der Stadt Zürich ist in der Nacht auf Samstag ein Mann ums Leben gekommen. (Symbolbild)

Bei einem Wohnungsbrand in der Stadt Zürich ist in der Nacht auf Samstag ein 47-jähriger Mann ums Leben gekommen. Die genaue Todesursache wird vom Institut für Rechtsmedizin der Universität Zürich abgeklärt. Das Feuers wurde durch eine eingeschaltete Herdplatte ausgelöst.

Bei dem Opfer handelt es sich um einen kolumbianischen Staatsbürger, wie die Stadtpolizei Zürich mitteilte. Eine Bewohnerin eines nahe gelegenen Hauses meldete, dass bei einem Gebäude an der Stauffacherstrasse Rauch sichtbar sei, wie Schutz & Rettung mitteilten.

Die Einsatzkräfte konnten den Brand erst nach erneuter Rückfrage lokalisieren. In der betroffenen Wohnung stiessen sie auf den leblosen Mann und brachten ihn ins Freie. Doch trotz sofortiger Reanimation konnte nur noch der Tod des 47-Jährigen festgestellt werden.

Durch die Hitze des Feuers wurde eine Wasserleitung beschädigt, wodurch es zusätzlich einen grossen Wasserschaden in der Wohnung des Verstorbenen und in der darunterliegenden Wohnung gab. Die Höhe des Schadens stand am Samstag nicht fest. Stadtpolizei und Brandermittler der Kantonspolizei untersuchten den Brand.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1