Digitalisierung
40'000 Bilder der Stadt Winterthur sind neu online zugänglich

Über 40'000 Aufnahmen aus dem Bildarchiv der Stadt Winterthur sind neu online zugänglich. Darunter sind mehrere Tausend Postkarten und Druckgrafiken. Seit 1972 führen die Winterthurer Bibliotheken das Bildarchiv im Auftrag des Stadtrates. Im Frühling 2015 begannen die Arbeiten zur Digitalisierung.

Drucken
Teilen
Musikkollegium im Tierkostüm, 1927.
4 Bilder
Winterthur Bildarchiv
Bäumli mit Restaurant - Postkarte aus dem Jahr 1898.
Hinterhöfe am Obertor um 1970.

Musikkollegium im Tierkostüm, 1927.

Stadt Winterthur

Die Stadtbibliothek sammelt seit ihrem Bestehen Darstellungen der Stadt Winterthur, ihrer Bewohnerinnen und Bewohner und des Alltagslebens. Über 200'000 Fotos, Gemälde und Grafiken aus dem 17. Jahrhundert bis in die Gegenwart sind so zusammengekommen.

Ein grosser Teil der Bilder ist erschlossen und in rund 700 Ordnern systematisch zugänglich gemacht worden. Mit der Digitalisierung der Sammlung und der Erschliessung in einer Bilddatenbank stehen nun über 40'000 Aufnahmen online zur Verfügung (bildarchiv.winterthur.ch), wie die Stadt in einer Mitteilung vom Freitag schreibt.

Die Bilder können nach Aufnahmeort und -zeit sowie nach inhaltlichen Kriterien durchsucht und betrachtet werden. Wer Aufnahmen weiterverwenden möchte, kann sie in hoher Auflösung gegen eine Bearbeitungsgebühr bestellen. Neben dem online zugänglichen Bestand bewahren die Bibliotheken weitere Bilder und Grafiken auf, die nur vor Ort in der Sammlung am Kirchplatz eingesehen werden können.

Aktuelle Nachrichten