Zürich
36-Jähriger nach Streit um Parkplatz von Auto angefahren

Nach einem Streit um einen Parkplatz im Stadtzürcher Kreis 1 ist ein 36-jähriger Mann verletzt worden. Der Mann war aus bisher nicht bekannten Gründen auf die Motorhaube eines fahrenden Autos geraten und zog sich dabei leichte Beinverletzungen zu.

Merken
Drucken
Teilen
Freie Parkplätze sind in Zürich Mangelware.

Freie Parkplätze sind in Zürich Mangelware.

Keystone

Ein 23-Jähriger hatte am Sonntagnachmittag gegen 14.45 Uhr in der Schweizergasse seinen Mini auf einem Parkplatz abgestellt. Beinahe gleichzeitig fuhr ein 28-Jähriger mit seinem Auto neben den Mini und beschwerte sich, weil auch er den Parkplatz beanspruchte, wie die Stadtpolizei Zürich am Dienstag mitteilte.

In der Folge kam es zu einem Wortgefecht zwischen verschiedenen Personen in den beiden Fahrzeugen. Dabei stieg der 36-Jährige aus seinem Auto und begab sich auf die Fahrbahn. Kurz darauf befand er sich auf der Motorhaube eines vorbeifahrenden BMW.

Wie es dazu kam, ist unklar. Die Polizei will nun herausfinden, ob der Mann selbständig auf das Fahrzeug gesprungen ist oder angefahren wurde. Der Fahrer des BMW verliess den Tatort unerkannt, konnte aber rund fünf Stunden später von der Polizei verhaftet werden.