Kantonspolizisten und Winterthurer Stadtpolizisten werteten Bildaufnahmen aus und nahmen weitere Abklärungen vor, wie es in einer Mitteilung der Kantonspolizei Zürich vom Freitag heisst.

So konnten bisher 35 Personen identifiziert werden, denen Gewalt und Drohung gegen Behörden und Beamte, schwere oder einfache Körperverletzung oder Landfriedensbruch vorgeworfen wird.

Gegen die mutmasslichen Täter wird Strafanzeige an die Staatsanwaltschaft Winterthur/Unterland erstattet. Der grösste Teil der 35 Personen sind Schweizer im Alter von 18 bis 46 Jahren.