Lotteriegelder

3,5 Millionen Franken für Zürcher Hotelfachschule Belvoirpark

3,5 Millionen Franken sollen für die Zürcher Hotelfachschule Belvoirpark aus dem Lotteriefonds aufgewendet werden. (Archivbild)

3,5 Millionen Franken sollen für die Zürcher Hotelfachschule Belvoirpark aus dem Lotteriefonds aufgewendet werden. (Archivbild)

Die Hotelfachschule Belvoirpark in Zürich soll mit knapp 3,5 Millionen Franken Lotteriegeldern unterstützt werden. Dies beantragt der Regierungsrat. Die Schule habe einen hervorragenden Ruf und gehöre weltweit zu den führenden Hotelfachschulen.

Der Regierungsrat beantragt für die Hotelfachschule Belvoirpark einen Beitrag aus dem Lotteriefonds von 1,5 Millionen Franken. Das Geld soll den Studierenden zugute kommen. Weil mit den 3,5 Millionen Franken Lotteriegeldern der Finanzaufwand der Schule tiefer zu liegen käme, könnten die Studiengebühren leicht gesenkt werden.

Der Kanton habe ein Interesse daran, jungen, motivierten Menschen eine Weiterbildung an einer qualitativ hochstehenden Schule zu ermöglichen, schreibt die Regierung in einer Mitteilung vom Donnerstag.

Der Kantonsrat muss den Beitrag aus dem Lotteriefonds noch bewilligen. Da er 3 Millionen Franken übersteigt, untersteht die Abstimmung der Ausgabenbremse. Es ist also die Zustimmung von mindestens 91 Ratsmitgliedern nötig.

Meistgesehen

Artboard 1