Zürich-Altstetten
28-Jähriger rast in Verkehrskontrolle mit 102 statt erlaubten 60 km/h

Ein 28-jähriger Mann ist am Sonntagmorgen in Zürich-Altstetten viel zu schnell mit seinem Auto durch eine Verkehrskontrolle gerast. Der Tacho zeigte eine Geschwindigkeit von 102 Kilometern pro Stunde statt der erlaubten 60 km/h.

Drucken
Teilen
Zu schnell unterwegs: Die Polizei konnte den Raser aus dem Verkehr ziehen. (Symbolbild)

Zu schnell unterwegs: Die Polizei konnte den Raser aus dem Verkehr ziehen. (Symbolbild)

KEYSTONE/ALESSANDRO DELLA VALLE

Die Geschwindigkeitskontrolle wurde zwischen 8.35 und 10.45 Uhr an der Bernerstrasse durchgeführt. Der 28-jährige Schweizer musste den Führerausweis an Ort und Stelle abgeben, wie die Zürcher Stadtpolizei am Montag mitteilte. Der Tacho eines 62-jährigen Lenkers zeigte 85 km/h, jener eines 21-Jährigen 88 km/h.

Insgesamt wurden 76 Fahrzeuglenkende verzeigt, weil sie schneller als die erlaubte Höchstgeschwindigkeit unterwegs waren.

Aktuelle Nachrichten