Zürich

26 Jahre Street Parade: Wie sich ein Protest-Umzug in die grösste Techno-Party der Welt verwandelte

Morgen Samstag wird das Zürcher Seebecken wieder unter knapp einer Million Besucher beben: Es ist Street Parade. Vor 26 Jahren fand die Tanzdemonstration für Liebe, Frieden, Freiheit und Toleranz mit lediglich 1000 Besuchern das erste Mal statt. Heute hat sie sich längst zum Volksfest gewandelt – ein Rückblick.

«Love never ends»: Mit dem diesjährigen Motto wollen die Veranstalter betonen, dass im Leben vieles vergänglich ist, wie sie auf der Homepage schreiben. «Die Werte der Street Parade sind aber dauerhaft präsent» – und das bereits seit 26 Jahren.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1