Zürich
213 Quereinsteigerinnen zum Studium an PHZH zugelassen

Die Pädagogische Hochschule Zürich (PHZH) hat 213 Personen zu ihrem zweiten Quereinsteiger-Studiengang zugelassen, wie sie am Donnerstag mitteilte. Die Ausbildung beginnt Mitte September und dauert im Allgemeinen drei Jahre.

Drucken
Teilen
PHZH

PHZH

Limmattaler Zeitung

Angemeldet hatten sich 457 Personen, die in den Lehrerberuf einsteigen wollten. Von ihnen wurden 344 ins Aufnahmeverfahren aufgenommen, so die Mitteilung.

Zum Studiengang Kindergarten zugelassen wurden 23 Interessierte, die kombinierte Ausbildung Kindergarten/Unterstufe können 16 Quereinsteigende absolvieren, 94 wollen Primarlehrerinnen und - lehrer werden und 80 streben eine Unterrichtstätigkeit auf Sekundarstufe I an.

Einzig auf dieser Stufe gibt es neben dem 3- auch einen 2- jährigen Ausbildungsgang. Wer diesen absolviert, unterrichtet im zweiten Studienjahr mit einem 60- bis 80-Prozent-Pensum - neben dem Studium.

Dieser Weg sei «sehr streng», sagte Andrea Widmer Graf von der PHZH gegenüber der Nachrichtenagentur sda. Viele von jenen, die diese Möglichkeit wählen, hätten bereits einen Abschluss in einem Fach, das auf der Sekundarstufe gebraucht wird, etwa Englisch.

Zu den dieses Jahr Zugelassenen werden 26 weitere Quereinsteiger 2012 die Ausbildung aufnehmen. Sie hatten bereits letztes Jahr grünes Licht erhalten, mussten aber den Studienbeginn aus verschiedenen Gründen um ein Jahr hinausschieben, wie es in der Mitteilung heisst.

Neben den normalen Ausbildungsgängen für junge Studierende und den Kursen für Quereinsteigende gibt es laut Mitteilung auch so genannte Fast-Track-Studiengänge von anderthalb Jahren, welche bereits im Februar begonnen haben. Sie setzen einen Hochschulabschluss in einem dem Lehrberuf verwandten Fachgebiet voraus.