Zürich
20-jähriger Somalier wird von Unbekannten tätlich angegriffen

In Zürich haben Unbekannte in der Nacht auf Samstag einen 20-jährigen Mann angegriffen und am Kopf schwer verletzt. Der Mann musste ins Spital gebracht werden. Die Polizei konnte einen der Angreifer vor Ort festnehmen.

Drucken
Teilen
20-jährige Somalier wird von mehreren Personen zuerst verbal belästigt und danach tätlich angegangen. (Symbolbild)

20-jährige Somalier wird von mehreren Personen zuerst verbal belästigt und danach tätlich angegangen. (Symbolbild)

Keystone

Der Vorfall ereignete sich kurz nach 3 Uhr in einem Hinterhof an der Molkenstrasse im Kreis 4, wie die Stadtpolizei mitteilte. Aus bislang unbekannten Gründen wurde der 20-jährige Somalier von mehreren Personen zuerst verbal belästigt und danach tätlich angegangen.

Das Opfer konnte sich jedoch losreissen und flüchtete, wurde aber beim Helvetiaplatz von den Unbekannten wieder eingeholt. Darauf traktierten sie den Mann mit Fäusten und Fusstritten. Die alarmierte Stadtpolizei konnte dabei einen 17-jährigen Eritreer festnehmen.

Das Motiv und der genaue Tathergang sind noch unklar. Die weiteren Ermittilungen werden durch die Kantonspolizei Zürich und die zuständige Jugendanwaltschaft durchgeführt. Die Polizei sucht nach Zeugen.

Aktuelle Nachrichten