Zürich

20-Jähriger nach Tramunfall bei Kaserne schwer verletzt

Der Fussgänger wurde bei der Kollision mit dem Tram schwer verletzt.

Der Fussgänger wurde bei der Kollision mit dem Tram schwer verletzt.

Ein 20-jähriger Mann ist am Mittwochabend bei einem Tramunfall in Zürich mittelschwer verletzt worden. Er kollidierte bei der Kaserne mit einem Tram, als er den Fussgängerstreifen überqueren wollte. Er wurde mit Kopfverletzungen ins Spital gebracht.

Weshalb der junge Mann das herannahende Tram der Linie 14 übersah, ist noch unklar. Die Unfallursache sei noch nicht geklärt, hiess es bei der Stadtpolizei auf Anfrage. Der Chauffeur habe noch geklingelt, um den Mann auf sich und das Tram aufmerksam zu machen - allerdings vergeblich.

Dies war der zweite schwere Tramunfall innerhalb weniger Tage. Erst am Sonntag kollidierte ein Fussgänger an der Badenerstrasse mit einem Tram. Auch dieser junge Mann wurde schwer verletzt.

Weshalb er das stadtauswärts fahrende Tram übersah, ist gemäss Angaben der Stadtpolizei auch am Donnerstag noch unklar. Der Verunfallte liegt nach wie vor im Spital.

Meistgesehen

Artboard 1