Rradarkontrolle

20-Jähriger fährt mit Tempo 93 durch Zürich

Ein Radargerät kontrolliert die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Autos (Symbolbild, Archiv)

Ein Radargerät kontrolliert die Geschwindigkeit der vorbeifahrenden Autos (Symbolbild, Archiv)

Mit 93 Stundenkilometer ist ein 20-jähriger Schweizer am Sonntag bei einer Geschwindigkeitskontrolle in der Aubruggstrasse in Zürich-Schwamendingen geblitzt worden. Er musste seinen Führerausweis an Ort und Stelle abgeben. Erlaubt ist dort Tempo 50.

Die Stadtpolizei Zürich kontrollierte insgesamt 1180 Fahrzeuge, wie sie am Dienstag mitteilte. Davon waren 277 zu schnell. Fünf der Raser fuhren zwischen 71 und 75 Stundenkilometer und wurden an das Stadtrichteramt verzeigt.

Der 20-Jährige, der mit Tempo 93 unterwegs war, muss sich vor der Staatsanwaltschaft verantworten. Ebenso wie ein 21-jähriger Schweizer, der mit 81 Stundenkilometer geblitzt wurde.

Bei einer weiteren Geschwindigkeitskontrolle am Montag in der Wasserwerkstrasse im Kreis 6 hielten sich 99 Fahrer nicht an das Tempolimit von 50 Stundenkilometer. Vier Schweizer wurden mit Tempo 69, 70, 74 und 76 vom Lasermessgerät erfasst. Am schnellsten unterwegs war ein 36-jähriger Slowene mit 79 Stundenkilometer. Auch er wurde bei der Staatsanwaltschaft angezeigt.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1