Angezeigt
20 auswärtige Taxifahrer in Zürich beim "Wischen" erwischt

20 auswärtige Taxilenkende sind in der Nacht auf Sonntag in der Stadt Zürich verzeigt worden, weil sie eine illegale Taxifahrt ausgeführt haben.

Merken
Drucken
Teilen
Sie wurden für "Wischen" verzeigt. (Symbolbild)

Sie wurden für "Wischen" verzeigt. (Symbolbild)

Mario Heller

Ohne über die notwendigen Bewilligungen zu verfügen, haben sie am Strassenrand winkende Personen aufgenommen - sogenanntes "Wischen".

Gemäss den Taxivorschriften der Stadt Zürich dürfen Taxilenkende nur unbestellte Fahrten durchführen, wenn sie im Besitz einer Taxi-Betriebsbewilligung und eines Taxiausweises der Stadt sind.

Zivile Polizistinnen und Polizisten führten während vier Stunden eine Kontrolle durch: Von 24 Taxilenkenden lehnten vier korrekterweise eine Fahrt ab und verwiesen auf die Benützung eines Stadtzürcher Taxis, wie die Stadtpolizei am Montag mitteilte. Die anderen 20 wurden beim Stadtrichteramt Zürich wegen einer illegalen Taxifahrt zur Anzeige gebracht.