Dietikon

15-jähriger Lehrling auf Baustelle von Betonelement erschlagen — er verstarb noch auf der Unfallstelle

15-jähriger Lehrling auf Baustelle tödlich verunfallt

15-jähriger Lehrling auf Baustelle tödlich verunfallt

Ein Lehrling ist am Donnerstagmorgen auf einer Baustelle in Dietikon (ZH) tödlich verunfallt. Ein rund zwei Tonnen schweres Betonelement stürzte auf den 15-Jährigen.

Ein Lehrling ist am Donnerstagmorgen auf einer Baustelle in Dietikon tödlich verletzt worden. Ein rund zwei Tonnen schweres Betonelement stürzte auf den 15-Jährigen.

Bei einem Arbeitsunfall auf einer Baustelle in Dietikon hat sich am Donnerstagmorgen ein 15-jähriger Lehrling tödliche Verletzungen zugezogen, wie die Kantonspolizei Zürich mitteilt.

Kurz nach 10.30 Uhr stürzte aus bislang unbekannten Gründen ein rund zwei Tonnen schweres Betonelement auf den Jugendlichen. Die anwesenden Arbeitskräfte auf der Baustelle eines Mehrfamilienhauses am Rande Dietikons hoben die Platte mit einem Kran an. Der ausgerückte Notarzt konnte aber nur noch den Tod des jungen Bauarbeiters feststellen. Der genaue Unfallhergang wird von der Kantonspolizei Zürich in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft untersucht. (sda/sku)

Die aktuellen Polizeibilder vom Dezember:

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1