Zürich

125 Jahre Hort in Zürich: 2000 Kinder feiern im Stadion Letzigrund

Mit einem eigens komponierten Lied und mehr als 2000 Kindern hat die Stadt Zürich am Mittwoch im Stadion Letzigrund «125 Jahre Zürcher Hortwesen» gefeiert. Mit der Riesenparty bedankten sich die oberste Schulbehörde und der Schulvorstand auch bei den engagierten Betreuungspersonen.

Die Kinderpopband «Schtärneföifi» hat mit «Mir sind im Hort» den Jubliäumshit komponiert, wie die Stadt am Mittwoch mitteilte. Begonnen hat das Zürcher Hortwesen im Schulhaus Fraumünster mit einer Gruppe für 21 Knaben. 1891 folgte dann der erste Hort für Mädchen.

In der Zwischenzeit hat sich viel getan. Heute nutzen rund 10'000 Kinder die schulergänzende Betreuung. Das sind 34 Prozent aller Schulkinder. Vor allem in den vergangenen Jahren wurde das Angebot stark ausgebaut. So kamen seit 2000 jährlich rund 20 bis 30 neue Horte hinzu.

Mit der Verordnung für familienergänzende Kinderbetreuung hat sich die Stadt dazu verpflichtet, jedem Kind bei Bedarf einen Betreuungsplatz anzubieten. Sie rechnet auch in Zukunft mit einem weiter steigenden Bedarf.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1