Das Projekt will den Zuschauenden auf spielerische Weise Statistik besser begreifbar machen und ihnen die Stadt näher bringen, wie es in einer Mitteilung vom Mittwoch heisst. Das Projekt sei ein ideales Beispiel dafür, dass Statistik nichts Trockenes, sondern im Gegenteil "eine lebendige Angelegenheit" ist.

Das deutsch-schweizerische Regie-Trio von Rimini Protokoll hat in Zusammenarbeit mit Statistik Stadt Zürich 100 Personen gesucht, die die Bevölkerung genau abbildet. Jede Person auf der Bühne repräsentiert 3900 Zürcherinnen und Zürcher.

"100% Zürich" baut auf einer Idee auf, die Rimini Protokoll 2008 für das Berliner Hebbel Theater kreiert hatte. Das Konzept wurde laufend weiterentwickelt. Aufgeführt wurde die Produktion bereits in Städten wie Wien, Mannheim, Köln, Melbourne, Athen und London.