Der 32-Jährige wurde wegen sexueller Nötigung und mehrfachem Sex mit Kindern schuldig gesprochen. Strafen von bis zu 12 Monaten können in Halbgefangenschaft vollzogen werden.

Mit seinem Urteil hat das Obergericht die erstinstanzliche Strafe reduziert. Das Bezirksgericht hatte ihn zu einer teilbedingten Freiheitsstrafe von 33 Monaten verurteilt, davon 14 Monate unbedingt.

Reduziert wurde die Strafe vor allem, weil Hirschmann in einem Fall der sexuellen Nötigung auf der Terrasse seines Clubs freigesprochen wurde. Freigesprochen wurde er auch vom Vorwurf der mehrfachen versuchten Nötigung.