Die Stromkunden können weiter aus verschiedenen Angeboten auswählen. Das neue Standardprodukt wird etwas günstiger als das bisherige, aber etwas teurer als das heute günstigste, das Atomstrom enthält.

Der Stadtrat wird die definitiven Preise erst vor den Sommerferien 2014 aufgrund der aktuellen Gestehungskosten festlegen, wie es in der Mitteilung vom Mittwoch heisst. Die vom Stadtrat beantragte Anpassung der Energietarife muss noch vom Gemeinderat genehmigt werden.

Als neues Standardprodukt wird das ewz Strom anbieten, der vollständig aus erneuerbarer Energie besteht. Damit wird "Atommixpower" und "Naturpower" abgelöst. Die Kundinnen und Kunden könnten auch künftig ihren Bedarf mit ökologisch höherwertigen Produkten decken oder diese mit dem Standardprodukt kombinieren, heisst es in der Mitteilung.

Indem ab 2015 alle ewz-Produkte in der Grundversorgung ausschliesslich aus erneuerbaren Energien bestehen, erfülle der Stadtrat frühzeitig eine Forderung des Gemeinderates, mittelfristig keine Energie aus Kernkraft mehr zu verwenden, heisst es in der Mitteilung.