Schilder-Verkauf
«ZH 499» kommt unter den Hammer – so tief war noch keine Zürcher Autonummer

Die Auktion findet von Donnerstag- bis Mittwochabend statt. Regierungsrat Mario Fehr erwartet einen Preis von über 50'000 Franken.

Merken
Drucken
Teilen
Das Zürcher Strassenverkehrsamt führt am kommenden Mittwoch eine Online-Auktion für die Autonummer «ZH 499» durch. (Symbolbild)

Das Zürcher Strassenverkehrsamt führt am kommenden Mittwoch eine Online-Auktion für die Autonummer «ZH 499» durch. (Symbolbild)

zvg

Die beliebte Zürcher Kontrollschilderauktion geht in die nächste Runde. Nun kommt die Nummer «ZH 499» unter den Hammer – die tiefste Nummer in der Geschichte der Versteigerung. Vorher ging dieser Titel an die Kontrollschilder ZH 505, ZH 555 und ZH 705. Durchgeführt wird die Auktion von Donnerstag bis Mittwoch. Regierungsrat Mario Fehr erwartet, dass der Kanton das Schild für über 50'000 Franken verkaufen wird.

Die Auktionen des Strassenverkehrsamts finden seit 1995 statt, seit dem Jahr 2006 werden sie online durchgeführt. Bis 2018 waren lediglich vierstellige und höhere Kontrollschilder erhältlich, seither auch dreistellige. In den letzten zwei Jahren nahm das Strassenverkehrsamt mit den Kontrollschilderauktionen jeweils etwa 3,5 Millionen Franken ein. Weil die Auktion sehr beliebt ist, hat das Amt die Anzahl der zu versteigernden Kontrollschilder Mitte Jahr auf etwa 33 pro Woche erhöht. Sämtliche Einnahmen fliessen hierbei in die allgemeine Staatskasse des Kantons.

Die Auktion wird auf www.auktion.stva.zh.ch stattfinden.