Kurz vor 7 Uhr am Donnerstag alarmierte ein Nachbar die Kantonspolizei Zürich und meldete, dass aus der unteren Wohnung Rauch austrete. Unverzüglich rückten die Feuerwehren Weiningen, Unter- und Oberengstringen, ein Rettungswagen und die Polizei aus. Der Bewohner der Wohnung war bereits bei der Arbeit, die übrigen Bewohner des Mehrfamilienhauses konnten das Haus unbeschadet verlassen.

Kurz vor 8 Uhr war der Brand gelöscht. Ein Raum wurde massiv beschädigt. Die Wohnung ist unbewohnbar. Der Sachschaden wird auf ca. 100'000 Franken geschätzt. Die Ursache für das Feuer ist derzeit noch unbekannt und wird durch den Brandermittler der Kantonspolizei Zürich abgeklärt. Aufgrund der Löscharbeiten war die Brunaustrasse vorübergehend gesperrt.