Standortförderung

Vereinigung von Limmatstadt AG und Standortförderung Limmattal ist einen Schritt weiter

Bruno Hofer, Geschäftsleiter der Standortförderung Limmattal, und Jasmina Ritz, Geschäftsleiterin der Limmatstadt AG. (Archiv)

Bruno Hofer, Geschäftsleiter der Standortförderung Limmattal, und Jasmina Ritz, Geschäftsleiterin der Limmatstadt AG. (Archiv)

Die Vorbereitungen für den Zusammenschluss der Standortförderung Limmattal (SFL) und der Limmatstadt AG kommen voran. Der SFL-Vorstand hat beschlossen, eine gemeinsame Projektorganisation zu schaffen.

An der Generalversammlung der Standortförderung Limmattal (SFL) im März gab diese bekannt, dass sie mit der Limmatstadt AG zusammengehen will. Wie die SFL nun mitteilte, kommen die Vorbereitungen für den Zusammenschluss voran: An seiner Sitzung am 10. April hat der Vorstand der SFL beschlossen, dafür eine gemeinsame Projektorganisation mit der Limmatstadt AG zu schaffen.

In den nächsten Wochen solle der gemeinsame Mehrwert konkretisiert werden. Im Juni will der Vorstand eine Zwischenbeurteilung vornehmen. Zudem wird die ausserordentliche Generalversammlung vorbereitet, die am 30. Oktober stattfindet. Dann soll über die Auflösung der SFL abgestimmt werden.

Meistgesehen

Artboard 1