Betrug
Stapo Zürich warnt vor neuer Masche – 30 Meldungen über falsche Polizisten eingegangen

Seit Anfang April sind bei der Zürcher Stadtpolizei rund 30 Meldungen über falsche Polizisten eingegangen, die Seniorinnen und Senioren um ihr Geld bringen wollten.

Merken
Drucken
Teilen
Die Stadtpolizei warnt eindringlich davor, dass Betrüger die Corona-Krise schamlos ausnützen. (Symbolbild)

Die Stadtpolizei warnt eindringlich davor, dass Betrüger die Corona-Krise schamlos ausnützen. (Symbolbild)

KEYSTONE/WALTER BIERI

Die falschen Polizisten rufen ältere Menschen an und reden ihnen ein, dass ihr Geld auf der Bank nicht sicher sei und sie es lieber der «Polizei» übergeben sollten. Die Polizei erinnert in einer Mitteilung vom Mittwoch daran, dass sie niemals Bargeld oder Zugangsdaten zu Bankkonten verlange.