Coronavirus

Stadtpolizei Winterthur schliesst zwei illegale Clubs – nicht nur wegen fehlenden Sicherheitsmassnahmen

Die Stadtpolizei hat in Winterthur zwei illegale Clubs geschlossen. (Symbolbild)

Die Stadtpolizei hat in Winterthur zwei illegale Clubs geschlossen. (Symbolbild)

Die Stadtpolizei Winterthur hat an den vergangenen zwei Wochenenden zwei illegal betriebene Clubs per sofort geschlossen. Die Betreiber verfügten über keine zulässigen Wirtepatente. Zudem wurden an beiden Orten die Corona-Vorschriften nicht eingehalten.

Bei einer Kontrolle am letzten und vorletzten Wochenende hätten sich in beiden Clubs jeweils 15 Personen aufgehalten, teilte die Stadtpolizei am Dienstag mit. Die Lokalitäten wurden durch die Polizei umgehend geschlossen.

Die beiden Betreiber, ein 42-jähriger Nordmazedonier und ein 38-jähriger Serbe, sind geständig. Sie werden beim Stadtrichteramt Winterthur angezeigt. Zudem müssen sie mit Schritten der Baupolizei rechnen. Ein Zusammenhang zwischen den beiden Clubs besteht nicht.

Meistgesehen

Artboard 1