Brandstiftung
Stadt Zürich: Unbekannte setzen Container und WC-Häusschen in Brand

Über das Wochenende sind in der Stadt Zürich an verschiedenen Orten mehrere Container und WC-Häuschen in Brand gesteckt worden. Wie hoch der Schaden insgesamt ist, weiss die Polizei noch nicht. Sie geht in allen Fällen von Brandstiftung aus.

Merken
Drucken
Teilen
Am Wochenende zündeten Unbekannte in Zürich mehrere Container und WC-Häuschen an. (Symbolbild)

Am Wochenende zündeten Unbekannte in Zürich mehrere Container und WC-Häuschen an. (Symbolbild)

KEYSTONE/MARTIAL TREZZINI

Die Brandstifter waren in der Nacht auf Sonntag vor allem in den Stadtkreisen 3 und 5 unterwegs. Einen ersten Brand meldeten Passanten am Samstagabend kurz nach 23 Uhr an der Strasse "Neue Hard 9". Dort wurde ein Toi-Toi-Häuschen vom Feuer total zerstört. Auch das daneben liegende Gebäude wurde beschädigt.

Wenige Stunden später brannten im Kreis 3 an der Bertastrasse, an der Birmensdorferstrasse und auch an der Gutstrasse mehrere Container. Sämtliche Brände wurden von der Feuerwehr gelöscht. Es entstand aber beträchtlicher Sachschaden, wie die Zürcher Stadtpolizei am Montag mitteilte.