Weiningen

Spielplausch mit Kopf, Herz und Hand

Dieses Duo fuhr mit dem Auto vor.

Dieses Duo fuhr mit dem Auto vor.

Sport und Spiel, Lehrreiches und Wissenswertes sowie Kulinarisches und Unterhaltsames: Das erlebten Eltern mit ihren Kindern am vergangenen Samstagnachmittag im Schulhaus Schlüechti.

Vor der «Schlüechti»-Turnhalle falten Anja, Minela, Robin, Brian und Luca «Flügerli». Diese Aufgabe gehört zum Postenlauf «Umwelt», der die Kinder und Jugendlichen fürs Papier sensibilisieren soll. In der Turnhalle vergnügen sich die Kinder an den Spielgeräten.

Auf dem Schulhausplatz lockt die Pfadi Altberg mit Schlangenbrot. Die Dreikäsehochs fahren mit dem Bobby-Car um die Wette. Und der Turnverein möchte wissen, wer denn von den Kindern die schnellsten Beine hat.

Rund ums Weininger Primarschulhaus Schlüechti tummelt sich an diesem herbstlich sonnigen Nachmittag Jung und Alt, Klein und Gross. Die Rebköche verwöhnen die Gäste mit einem leckeren Salatbüffet und mit Grillwürsten.

Der Elternverein serviert Kaffee, Kuchen und Torten. Fast halb Jung-Weiningen ist auf den Beinen. Dazu gehört auch Jeannette Jegi-Pauli mit ihrem Gatten Remo sowie den drei Mädchen Sina, Ladina und Binia: «Es gehört sich in unserem Dorf, dass man andere aktive Vereine unterstützt. Ich selber engagiere mich im hiesigen Samariterverein.»

Der 14-jährige Oberstufenschüler Brian Sinfreu erklärt: «Mein Bruder Robin geht hier in die sechste Klasse und erzählte mir von diesem Spielnachmittag. Ich finds lässig, dass man auf solch spielerische Art mit der Umwelt konfrontiert wird.»

Fast ein Familientreffen

Die Präsidentin des Elternforums, Yvonne Zahnd, erzählt kurz, wie es zu diesem Fest kam: «Weil wir eng mit der Primarschule zusammenarbeiten, kam die Idee auf, zusammen mit den Lehrern, den Eltern und den Kindern ein solches Fest auf die Beine zu stellen, um einander näher kennen zu lernen. Dies ist also das erste ‹Schlüechti›-Fest.»

Ursula Hintermeister, Gemeinderätin und Präsidentin der Primarschulpflege Weiningen, freut sich ganz speziell an dieser Initiative: «Ich finde es wunderschön, dass wir die Chance haben, den Platz in dieser Form zu nutzen und hier mit den Kindern und Eltern ein so tolles Fest durchzuführen. Für mich ist es fast ein Familientreffen.»

Meistgesehen

Artboard 1