Zürich
Spezialbewilligung: Gesundheitspersonal darf in der Stadt Zürich kostenlos parkieren

Mitarbeitende des Gesundheitswesens und der allgemeinen Grundversorgung dürfen in der Stadt Zürich ab sofort gratis parkieren. Damit sie nicht den ÖV benutzen müssen, erhalten die Betroffenen bei der Stadtpolizei eine Spezialbewilligung.

Merken
Drucken
Teilen

Keystone

Um die Grundversorgung in der Stadt Zürich weiter aufrecht zu erhalten, hat die Stadtpolizei entschieden für diesen Personenkreis das Parkieren des Autos zu vereinfachen. Mit den Spitälern nahm die Stadt bereits Kontakt auf. Spitalmitarbeitende müssen sich daher nicht selbst um die speziellen Parkkarten kümmern, wie das Sicherheitsdepartement am Donnerstag mitteilte.

Zur Grundversorgung gehören gemäss COVID-19-Verordnung 2 Einrichtungen und Betriebe, die zur Deckung des täglichen Bedarfs weitergeführt werden müssen.

Das sind: Gesundheitseinrichtungen, Lebensmittelläden, Imbiss- und Take-Away-Betriebe, Apotheken, Drogerien, Verkaufsstellen von Telekommunikationsanbietenden, Banken, Poststellen, Werkstätten für Transportmittel, Tankstellen, Bahnhöfe und andere Einrichtungen des öffentlichen Verkehrs sowie öffentliche Verwaltung und soziale Einrichtungen.