Am Anfang stand ein Wunsch. Mütter müssten dringend mehr gewürdigt werden, fand Ann Maria Reeves Jarvis. Selber hatte die Gattin eines Methodistenpriesters aus West Virgina elf Kinder zur Welt gebracht. Eines davon war Anna Jarvis. Von klein auf bekam das Mädchen mit, wie sich seine Mutter in Kirche und Gemeinde engagierte. Unter anderem organisierte sie sogenannte «Mothers Day Meetings», an denen sich Frauen über aktuelle Probleme austauschten. Trotz des grossen Einsatzes ging der Wunsch nach einem Gedenktag für Mütter bis zu ihrem Tod 1905 nicht in Erfüllung.

Das Engagement von Ann Maria Reeves Jarvis blieb jedoch nicht folgenlos. Ihre Tochter Anna organisierte 1907 ein Memorial Mothers Day Meeting im Andenken an ihre Mutter. Ein Jahr später rief sie zu einem generellen Gedenktag für Mütter auf, schrieb Hunderte von Briefen, hielt unzählige Reden und sandte tausend Nelken nach Grafton, wo ihre Mutter begraben war. Ihre Kampagne trug Früchte. Bereits 1909 begingen 45 Bundesstaaten den «Mothers Day». Die Menschen steckten sich Nelken ans Revers, um ihren Müttern zu huldigen. 1914 erklärte schliesslich der amerikanische Präsident Woodrow Wilson den zweiten Mai-Sonntag offiziell zum nationalen Mutterfeiertag. Blumenhändler griffen die Idee auf und stellten Bouquets zusammen. Geschenke wurden gemacht. Das ursprüngliche Ansinnen von Jarvis geriet mehr und mehr in den Hintergrund. Der Tag der Mütter wurde kommerzialisiert. Dank Reisenden schwappte die Idee bald auch nach Europa über.

Anna Jarvis ihrerseits zeigte sich zusehends verärgert über den Kommerz rund um den Muttertag und hätte ihn am liebsten wieder abgeschafft. Wegen der Störung einer Muttertagsfeier musste sie gar ins Gefängnis. Anna Jarvis verstarb 1948 einsam und verarmt im Alter von 84 Jahren in einem Pflegeheim.

Muttertag im Limmattal: Am Sonntag um 10 Uhr gibt die Stadtjugendmusik Dietikon auf dem Kirchplatz ein Muttertagskonzert. Morgen spielt die Harmonie Urdorf um 10.45 Uhr auf der Piazza beim Zentrum Spitzacker. In Aesch ladet die Familie Stalder in der Eggweid von 10–17 Uhr zu einem Muttertagsbrunch.