Tennis
Siege gegen Timea Bacsinszky und Sursee: Das fulminante Comeback der Urdorferinnen nach der Startniederlage

Merken
Drucken
Teilen
Die Urdorferinnen haben nach einem unglücklichen Auftakt zwei Siege eingefahren. (Symbolbild)

Die Urdorferinnen haben nach einem unglücklichen Auftakt zwei Siege eingefahren. (Symbolbild)

Thinkstock

Die Damen des TC Weihermatt Urdorf haben nach ihrer 1:5-Startniederlage in Chiasso ihre ersten Siege eingefahren. Gegen Sursee haben sie am Samstag mit 6:0 gewonnen. Anastasia Zarycka besiegte Monika Kilnarova mit 6:4 und 7:5 und Julia Grabher gewann gegen Linda Fruhvirtova mit 7:6 und 6:4. Ebenfalls siegreich im Einzel waren Fiona Ganz, die Kristina Milenkovic mit 6:3, 5:7 und 10:3 besiegte, und Valentina Ryser, die gegen Kiara Cvetkovic mit 6:3 und 6:1 gewann. Ebenso siegreich waren die Urdorferinnen im Doppel. Zarycka und Ganz gewannen gegen Kilnarova und Cvetkovic mit 6:1 und 6:1. Julia Grabher und Jenny Dürst holten sich gegen Fruhvirtova und Milenkovic den Sieg ebenfalls in zwei Sätzen, mit 6:2 und 7:5.

Gestern Sonntag traten die Urdorferinnen dann gegen Nyon an. Auch aus diesem Duell gingen die Urdorferinnen siegreich hervor, mit einem Gesamtresultat von 4:2. Nyon verlangte den Urdorferinnen also mehr ab als Sursee. Im Einzel gewann Anastasia Zarycka gegen Conny Perrin mit 7:5 und 6:2. Julia Grabher musste sich gegen Ylena In-Albon mit 3:6 und 4:6 geschlagen geben. Fiona Ganz gewann gegen Georgia Brescia mit 7:6 und 6:0. Ebenso siegreich war Jenny Dürst, sie besiegte Tess Sugnaux mit 6:0, 5:7 und 10:6. Im Doppel setzte es für Anastasia Zarycka und Fiona Ganz einen Dreisatzsieg (6:3, 1:6 und 10:2) gegen Conny Perrin und Timea Bacsinszky ab. Valentina Ryser und Julia Grabher hingegen mussten sich gegen Tara Moore und Xenia Knoll klar mit 6:1 und 6:1 geschlagen geben. Nächster und letzter Gegner sind die Zürcher Grasshoppers. Diese Runde findet morgen Dienstag statt.