Fussball
Schlieren und Birmensdorf schenken sich nichts

Das Spitzenduo der Gruppe 2 in der 3. Liga ist am 17. Spieltag siegreich. Der FCS gewinnt das Nachbarschaftsderby gegen Engstringen mit 4:2, Birmensdorf schlägt Morava 5:3.

Raphael Biermayr
Merken
Drucken
Teilen
Hier kann Engstringen-Torhüter Suter gegen Preite ein weiteres Gegentor verhindern.

Hier kann Engstringen-Torhüter Suter gegen Preite ein weiteres Gegentor verhindern.

bier

Giuseppe Sorrentino war auf der Brunewiis der Mann des Spiels. Schlierens Stürmer erzielte drei Treffer beim 4:2-Erfolg. Mit einem Doppelschlag in der 27. und 28. Minute brachte er sein Team 2:0 in Führung.

Der vormalige 1.-Liga-Stürmer, in Oberengstringen wohnhaft und dort als Paketpöstler bestens bekannt, trifft besonders gern und besonders schön gegen den FCE: In der Vorrundenbegegnung war Sorrentino per Fallrückzieher erfolgreich.

Spannung auch im Torjägerrennen

Sorrentino hat damit in den letzten zwei Matches fünf Treffer erzielt, und redet mit gesamthaft 16 ein Wort um die Limmattaler Torjägerkrone mit, die er 2006 im Dietiker Dress schon einmal gewinnen konnte. Sein Teamkollege Souhel Muhi schwächelt, nach 15 Treffern in der Vorrunde gelangen ihm im neuen Jahr erst deren zwei.

Muhi ist seinen Platz an der Sonne des Klassements los: Engstringen-Captain Lukas Baur erzielte beide Tore bei der 2:4-Niederlage im Nachbarschaftsduell und hat nun deren 18 auf dem Konto.

Oetwil-Geroldswil mit Minisieg

Acht Tore gab es auf der Birmensdorfer Breite zu sehen, wo die Gastgeber gegen Morava 5:3 gewannen. Auf dem ersten Platz hinter dem punktgleichen Spitzenduo folgt weiterhin Oetwil-Geroldswil, das Schlusslicht Hellas mit 1:0 besiegte.

In der Gruppe 1 unterlag der FC Urdorf nach zuletzt zwei starken Auftritten wieder. Im Mittelfeldduell mit Adliswil resultierte eine 1:2-Niederlage.