Schlieren
Schlieremer zeigen grosses Interesse an der Entwicklung des Stadtteils Südwest

Die Bevölkerung des südwestlichen Teils Schlierens will die Entwicklung ihrer Quartiere mitgestalten: Rund 150 Bewohner fanden sich im Spital Limmattal zur Kick-off-Veranstaltung für den Beteiligungsprozess an der Stadtteilentwicklung Südwest ein.

Merken
Drucken
Teilen
Die Schlieremer Bevölkerung erschien zahlreich zur Infoveranstaltung zum Projekt Stadtteilentwicklung Schlieren Südwest

Die Schlieremer Bevölkerung erschien zahlreich zur Infoveranstaltung zum Projekt Stadtteilentwicklung Schlieren Südwest

Limmattaler Zeitung

Stadtpräsident Toni Brühlmann (SP) und Projektbegleiterin Barbara Emmenegger von der Fachhochschule Luzern freuten sich über das grosse Interesse der Schlieremerinnen und Schlieremer. «Wir rechneten mit etwa 80 Teilnehmern, dass so viele kommen würden, hätten wir nicht erwartet», sagte Brühlmann. Im Verlauf des Informationsabends erfuhren die Anwesenden, mit welchen Methoden sie sich als «Quartiererforscher» aktiv an der Erhaltung und Steigerung der Lebensqualität im Stadtteil Südwest beteiligen könnten.

Am Ende konnten sich interessierte Bewohner direkt für die Beteiligung am Projekt anmelden, oder weitere Informationen anfordern. Die Teilnehmenden werden bis Ende Oktober durch Mitglieder der Fachhochschule Luzern für ihre Einsätze geschult. Dann erfolgt die Erforschungsphase im Quartier. Deren Ergebnisse dienen als Basis für die Bestimmung konkreter Massnahmen zur Förderung der Lebensqualität in Schlieren Südwest. Im Oktober 2013 sollen erste Projekte präsentiert werden. (fni)