HB-Schläger
Schläger vom HB waren bereits im Knast

Sie belästigten eine Frau, danach verprügelten sie ihren Retter in der Not. Nun zeigt sich: Es ist nicht das erste Mal, dass ein Teil der Schläger mit dem Gesetz in Konflikt geraten.

Drucken
Teilen

Keystone

Sechs Männer bedrängen am Sonntagmorgen eine junge Frau am Zürcher Hauptbahnhof sexuell. Als ein 19-jähriger der Dame zu Hilfe eilen will, wird dieser von den Angreiffern brutal zusammengeschlagen. So weit so schlecht. Nun zeigt sich: Der Anführer der Schlägertruppe hat bereits Erfahrung mit Schlägereien und dem Gesetz.

Hasri M* soll laut "Blick" bereits wegen Schlägereien un dRaub verurteilt wurden sein und 2008 zu zwei Jahren Haft verurteilt worden sein. Der Grund: Ende August 2007 soll der Redelsführer in einer Dietiker Bar einen 24-jährigen Deutschen verprügelt und ihm eine Flasche über den Kopf geschlagen haben.

Als der Wirt die Situation entschärfen wollte, ging der Kollege von Hasri* auf diesen los. Seit November 2009 ist Hasri wieder ein freier Mann.