Zürich
Schlag gegen Cyberkriminalität – zwei Personen verhaftet

Cyberkriminelle haben sich seit dem Frühling 2019 im Kanton Zürich Zugang zu Bankkontodaten verschafft und konnten so auf Guthaben von insgesamt rund 500'000 Franken zugreifen. Nach umfangreichen Ermittlungen wurden nun in den Niederlanden zwei Personen verhaftet.

Merken
Drucken
Teilen
Der Zürcher Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft ist gemeinsam mit niederländischen Behörden ein Schlag gegen Cyberkriminelle gelungen. (Symbolbild)

Der Zürcher Kantonspolizei und der Staatsanwaltschaft ist gemeinsam mit niederländischen Behörden ein Schlag gegen Cyberkriminelle gelungen. (Symbolbild)

KEYSTONE/STR

Gegen die verhafteten Personen lief ein internationaler Haftbefehl, wie die Zürcher Kantonspolizei und die Staatsanwaltschaft am Montag mitteilten. Bei der Aktion wurden auch verschiedene Datenträger sichergestellt.