Ermittlungen eingeleitet

Sachbeschädigungen nach Klima-Demo

Menschen demonstrieren am schweizweiten Klimastreik gegen die Klimapolitik und fuer einen sicheren Klimaschutz am Samstag, 6. April 2019 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Menschen demonstrieren am schweizweiten Klimastreik gegen die Klimapolitik und für einen sicheren Klimaschutz am Samstag, 6. April 2019 in Zürich.

Menschen demonstrieren am schweizweiten Klimastreik gegen die Klimapolitik und fuer einen sicheren Klimaschutz am Samstag, 6. April 2019 in Zuerich. (KEYSTONE/Ennio Leanza)

Nach dem Klima-Streik vom letzten Samstagnachmittag haben mehrere Personen bei der Polizei Anzeige erstattet.

Am Samstagnachmittag haben sich auf dem Zürcher Helvetiaplatz mehrere tausend Personen besammelt, um für den Klimaschutz zu demonstrieren. Der Umzug, der von 14.30 bis 16.30 Uhr dauerte, verlief gemäss einer Mitteilung der Zürcher Stadtpolizei weitgehend friedlich. An der Bahnhofstrasse wurden aber gemäss Mitteilung die Fensterscheiben einer Bank mit roter Farbe verschmiert. Zudem kam es an der Verzweigung Nüscheler-/Uraniastrasse zu einer weiteren Sachbeschädigung; gemäss ersten Aussagen haben Umzugsteilnehmer die Heckscheibe eines Fahrzeuges eingeschlagen. Inzwischen haben mehrere Personen bei der Polizei Anzeige erstattet. Diese hat nun ihre Ermittlungen aufgenommen. (AZ)

Meistgesehen

Artboard 1