Unterengstringer Mittefasten

Rock ’n’ Roll mit Körpereinsatz in Unterengstringen

Gekonnt gemischt: «Boppin’B» servierten keinen reinen Rock 'n' Roll, sondern mischt ihn mit Ska, Swing, Rockabilly, Punk oder Pop.

Gekonnt gemischt: «Boppin’B» servierten keinen reinen Rock 'n' Roll, sondern mischt ihn mit Ska, Swing, Rockabilly, Punk oder Pop.

Bühnenakrobatik und rockiger Sound haben den Besuchern des Unterengstringer Mittefastens Jugenderinnerungen gebracht. «Boppin’B» versetzte das Publikum zurück in die Zeiten von Elvis

Das waren noch Zeiten, als die Musik von Elvis nicht nur kreischende Teenager begeisterte. Die kulturelle Kommission Unterengstringen hat zwar nicht Elvis wieder zum Leben erweckt, mit der Gruppe «Boppin'B» aber ein passendes Pendant gefunden. Mit ihrer ganz eigenen Interpretation des Rock 'n' Rolls haben die fünf Musiker den Gemeindesaal Büel gerockt. Mit ausgeprägtem Mimikspiel und einer Bühnenshow begeisterten sie das anfänglich eher ruhige Publikum.

So sprang der Gitarrist Golo Sturm aufs Schlagzeug und Didi Beck wirbelte seinen Zupf-Bass richtiggehend durch die Lüfte, spielte sogar liegend auf seinem Instrument.

Die Zuhörer tanztem im Takt mit

Spätestens im zweiten Teil des Konzertes konnten sich viele Zuhörer nicht mehr auf den Stühlen halten und tanzten im Takt mit. Nebst Eigenkompositionen und dem nicht so bekannten «16 Chicks» von Joe Clay interpretierte «Boppin'B» aber auch weltberühmte Hits wie «Those were the days» oder dem «Rama Lama Ding Dong»-Song. Die Musik lässt sich jedoch nicht einem Genre zuordnen. Die unverkennbaren Grundelemente des Rock'n' Rolls waren allgegenwärtig, meist in einer interessanten Fusion mit Ska, Swing, Rockabilly, Punk oder Pop.

Spätestens beim letzten Lied der Zugabe gab es in den vorderen Rängen kein Sitzen mehr. «The Look», ursprünglich von Roxette interpretiert, versetzte das Publikum in seine Jugendzeiten. «Es war fetzig gut, ich habe mich grad 20 bis 30 Jahre jünger gefühlt», strahlte Alois Bachmann.

Der Rhythmus sei zwar zum Teil moderner gewesen, jedoch habe es die Band geschafft, authentischen Rock 'n' Roll zu spielen, sagt er weiter. Auch wenn die Besucher kein Groupiegekreische mehr von sich gaben, das Feuer schien auf das Publikum übergesprungen zu sein. «Bei mir muss es fetzen und ein wenig hart sein. Ich habe die Band sicher schon 20 Mal gesehen», meint Henri Humbert-Droz mit Elvis-ähnlicher Frisur.

«Boppin'B» spielen schon über 27 Jahre zusammen

Vor allem die musikalische Qualität von «Boppin'B», die schon über 27 Jahre zusammen spielen, verblüffte die Konzertbesucher. Sogar der Gemeindepräsident Peter Trombik, der sonst gerne auch an Konzerten von Status Quo anzutreffen ist, fühlte sich während des Konzertes wie in alten Zeiten. «Ich finde es schön, gelingt es alle Jahre wieder, solch ein Fest auf die Beine zu stellen», lobt er die organisierende Kommission. «Die Leute können sich so ganz ungezwungen auch ausserhalb der politischen Geschäfte treffen, es ist eine lässige Sache», sagt er weiter.

Lobende Worte gab es ebenso von der Bühne: «Die Stimmung war super, schade nur, dass die Bestuhlung nicht viel Platz zum Tanzen bot», meinte Golo Sturm. Mit dem Feuerwerk heute um 20 Uhr auf der Engstringer Brücke und dem Lichterschwemmen in der Limmat wird auch das diesjährige Mittefasten zu Ende gehen.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1