Drei Routiniers und ein – auf Ironman-Verhältnisse gemünzt – Greenhorn reisen im Herbst nach Hawaii, wo traditionell der letzte Wettkampf der Saison ausgetragen wird.

Der Jüngste im Bunde ist der Uitiker Pascal Boll. Er gewann am Ironman Zürich die jüngste Alterskategorie 18 bis 24 Jahre mit einem Vorsprung von fast 30 Minuten (!) und blieb in 9:54,33 als Einziger unter 10 Stunden.

Boll sorgte vor drei Jahren am Zürich Marathon erstmals für grösseres Aufsehen, als der damals 18-Jährige in seiner Alterskategorie siegte. Er kündigte damals an, künftig auch Triathlons bestreiten zu wollen – wie man heute sieht, mit Erfolg.

Für die Belohnung nach der Schinderei hat Boll gleich selbst gesorgt: Er befindet sich gegenwärtig auf einem mehrwöchigen Urlaub in den USA.

Ein Trio vom Tri Team Limmattal

Mit dem Hawaii-Ticket ist für Barbara Kuster ein langgehegter Traum in Erfüllung gegangen. Die Altstetterin, die in den vergangenen Jahren mehrmals knapp daran gescheitert war, gewann in Zürich ihre Alterskategorie (55 bis 59 Jahre) in 12:34,20 Stunden.

Ebenfalls zum ersten Mal wird Sonja Blum auf Hawaii starten. Die Dietikerin wurde Zweite in der Klassen der 40- bis 44-Jährigen (11:03,42 Stunden).

Sonja Blum nach dem Zieleinlauf

Sonja Blum nach dem Zieleinlauf

Schon seit vergangenem Herbst hat der Urdorfer Jürg Mallepell die WM-Qualifikation in der Tasche, die zweite nach 2004. Er finishte in Zürich nach 11:08,38 Stunden auf Platz 2 in der Altersklasse 60 bis 64 Jahre.

Damit werden am 10. Oktober gleich vier Limmattaler auf Hawaii antreten – eine einsame Bestmarke.

Detaillierte Berichte der Athleten vom Tri Team finden Sie hier.