Rückblick
Zwischen Freude und Rückschlägen: So sportlich war das Jahr im Limmattal

Grosse Erfolge und bittere Niederlagen im Jahresrückblick: Hier eine Auswahl von Sportereignissen im Limmattal, die für Schlagzeilen gesorgt haben.

Michel Sutter
Merken
Drucken
Teilen
Bruno Weibel blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Mit seinem Lotus 20 wurde der Urdorfer Europameister der Formel Junior.

Bruno Weibel blickt auf ein erfolgreiches Jahr zurück: Mit seinem Lotus 20 wurde der Urdorfer Europameister der Formel Junior.

Michel Sutter

15. Februar

Leichtathletik: Steven Gugerli aus Urdorf und Amaru Schenkel aus Dietikon schaffen an den Schweizer Hallenmeisterschaften in St. Gallen im 60-Meter-Sprint «nur» Platz 2 bzw. 3. Und noch ärgerlicher: Ihre Zeiten reichen nicht, dass sie sich für die Hallen-EM qualifizieren können.

Auf Platz 5 rennt der Unterengstringer Suganthan Somasundaram. Gewonnen wird das Rennen von Pascal Mancini.

21. Februar

Curling: Die Urdorferin Alina Pätz holt in Schaffhausen an den Schweizer Meisterschaften den Titel. Skip Pätz schlägt mit ihrem Team Baden Regio im Final Aarau mit 7:5. Mit diesem Sieg sichert sie sich nicht nur den Titel, sondern auch die Teilnahme an den Weltmeisterschaften im März – dort wird sie für eine Sensation sorgen (siehe 22. März).

Alina Pätz aus Urdorf wird in Schaffhausen Curling-Schweizermeisterin.

Alina Pätz aus Urdorf wird in Schaffhausen Curling-Schweizermeisterin.

HO

14. März

Eishockey: Die Limmattal Wings verlieren das kapitale Spiel gegen Dübendorf II mit 3:5. Eine Niederlage, die für den kleinen Urdorfer Verein, der 1966 gegründet wurde, Folgen hat: Er muss in die vierte Liga absteigen. Es ist nach 2011 der zweite Abstieg in Urdorf.

22. März

Curling: Alina Pätz sorgt für eine Sensation: Im japanischen Sapporo holt sie an den Weltmeisterschaften Gold. Im Final schlagen Pätz und ihre drei Teamkolleginnen Nadine Lehmann, Marisa Winkelhausen und Nicole Schwägli Favorit Kanada mit 5:3. Damit schafft das Quartett, das zum ersten Mal überhaupt zusammen an einer Weltmeisterschaft spielt, gleich den ganz grossen Triumph. Pätz’ WM-Titel ist bereits der dritte für ein Schweizer Damencurlingteam innert drei Jahren.

Handball: Es ist vollbracht: Der HC Dietikon-Urdorf schafft den direkten Wiederaufstieg in die 1. Liga. Mit einem 29:20-Sieg gegen Unterstrass sichern sich die Limmattaler einen Platz in jener Spielklasse, die sie im vergangenen Jahr noch verlassen mussten.

Der HC Dietikon Urdorf schafft den direkten Wiederaufstieg in die 1. Liga.

Der HC Dietikon Urdorf schafft den direkten Wiederaufstieg in die 1. Liga.

HO

25./26. April

Squash: Vitis Schlieren, amtierender Schweizer Meister, unterliegt im Halbfinal gegen Uster. Die Schlieremer erreichen jedoch immerhin den dritten Platz, da sie im kleinen Final gegen Vaduz gewinnen.

14. Mai

Leichtathletik: An den Einkampf- und Staffelmeisterschaften der Regionalmeisterschaften GLZ räumen die Athletinnen und Athleten des TV Weiningen ab. Insgesamt fünf Gold-, zwei Silber- und sechs Bronzemedaillen werden an den Limmattaler Verein vergeben. Erfolgreichste Athletin ist Martina Ott, die gleich dreimal Gold gewinnt.

14. Juni

Fussball: Die Dietikerin Eseosa Aigbogun schreibt Geschichte. Ihr gelingt an der Frauenfussball-WM in Kanada der erste offizielle Schweizer WM-Treffer. Beim 10:1-Kantersieg des Schweizer Nationalteams über Ecuador gelingt ihr das 2:0, nachdem Ecuador die Schweiz durch ein Eigentor in Führung gebracht hat.
In der Partie kommt auch Rahel Kiwic zum Einsatz, die ebenfalls aus Dietikon stammt. Sie darf über 72 Minuten mitspielen.

20. Juni

Fussball: Der FC Birmensdorf steigt in die 2. Liga auf. Mit einem 5:1 gegen Altstetten II gewinnen die Birmensdorfer das Aufstiegsduell gegen Oetwil-Geroldswil, dem ein 8:2 gegen Morava nicht reicht. Oetwil-Geroldswil bleibt damit in der 3. Liga. Die Birmensdorfer hingegen freuen sich ausgelassen – auch auf die bevorstehenden Derbys gegen den FC Schlieren, der ebenfalls in der 2. Liga aktiv ist.

Akrobatikturnen: Alisha Thaller und Dario Speidel werden Schweizer Meister in der Kategorie Gemischtes Paar. In Wünnewil distanzieren die beiden vom KTV Dietikon mit zwei hervorragenden Übungen die Konkurrenz.

4./5. Juli

Turnen: Das GLZ-Regionalturnfest, das der TV Weiningen zu seinem 100-Jahre-Jubiläum organisiert, wird für den gastgebenden Verein zum grossen Triumph. Weiningen wird Turnfestsieger im Vereinswettkampf. Mit Birmensdorf schafft es eine weitere Limmattaler Sektion auf das Podest.

22./23. August

Geräteturnen: An den kantonalen Gerätemeisterschaften in Embrach zeigen die Limmattalerinnen und Limmattaler eine starke Leistung. Allen voran die Urdorferin Kim Kober. In der Kategorie 5 erreichte sie den obersten Podestplatz bei den K5A-Turnerinnen. Stark ist auch der junge Urdorfer Flavio Juen, der in der 2. Kategorie die Silbermedaille holt.

29. August

Fussball: Andreas Hirzel, Goalie in den Diensten des Hamburger SV, feiert sein Debüt in der 1. deutschen Bundesliga, als er im Spiel gegen den 1. FC Köln für Stammtorwart René Adler zum Einsatz kommt. Die Hamburger verlieren die Partie zwar mit 1:2, doch für Hirzel, der seine Karriere als Zehnjähriger beim FC Urdorf begonnen hat, geht an diesem Tag ein Traum in Erfüllung. Und der FC Urdorf darf sich rühmen, dem HSV-Ersatztorwart die ersten Schritte auf dem Fussballplatz beigebracht zu haben.

20. September

Faustball: Die Damen von Faustball Schlieren gewinnen im Halbfinal der Schweizer Meisterschaft gegen Oberentfelden-Amsteg mit 3:1. Im Final unterliegen sie zwar dem favorisierten Jona mit 3:0, freuen sich aber zu Recht über den Vizemeistertitel, den sie ins Limmattal geholt haben.

Die Damen vom Faustball Schlieren werden Vize-Schweizermeister.

Die Damen vom Faustball Schlieren werden Vize-Schweizermeister.

HO

25. Oktober

Motorsport: Bruno Weibel gewinnt in der Formel Junior, einer ehemaligen Vorstufe zur Formel 1, sensationell den Europameistertitel. Mit seinem Lotus 20 kommt der Urdorfer gleich in seiner ersten Saison in dieser Kategorie auf Touren und wird am Ende zwar knapp, aber verdient Europameister.

7./8. November

Turnen: Bei den Schweizermeisterschaften im Einzelgeräteturnen, die in Willisau stattfinden, gewinnt der Weiniger Mika Hodel den Titel. In der Kategorie K6 distanziert er seinen Konkurrenten um einen Zehntel.

Der Wininger Mika Hoderl gewinnt den Schweizermeistertitel im Einzelgeräteturnen.

Der Wininger Mika Hoderl gewinnt den Schweizermeistertitel im Einzelgeräteturnen.

HO

5. Dezember

Schwingen: Beim traditionellen 78. Niklausschwinget in Dietikon können die Limmattaler kein Wörtchen mitreden, was den Sieg angeht. Die grösste Hoffnung des organisierenden Schwingklubs Glatt- und Limmattal, Thomas Kammermann, kann wenigstens sein Minimalziel erreichen: Er belegt den achten Platz.