Wortwörtlich «Luutstarch» wird es am Freitagabend im «jenseits» im Viadukt in Zürich zu- und hergehen: Denn dem Aufruf der Caritas Zürich, die den Jugendwettbewerb «Luutstarch» organisiert, sind über 200 junge Menschen zwischen 13 und 26 Jahren gefolgt. Sie haben sich intensiv mit dem Thema Armut in der Schweiz auseinandergesetzt und insgesamt 47 Beiträge dazu eingereicht. In drei verschiedenen Kategorien – Musik, Fotografie und Workshop – haben sie ihre Gedanken zum Thema mit künstlerisch-kreativen Mitteln zum Ausdruck gebracht.

Situation von Familien in Armut

An der Preisverleihung im «jenseits» mit dabei ist auch die Urdorfer Musik-Gruppe «Limmitt». In ihrem Hip-Hop-Song «Goldige Vorhang» machen Nadir Amir und Raffaele de Pasquale auf die schwierige Situation von Familien in Armut aufmerksam. «Limmitt» ist in der Musik-Kategorie der 20- bis 26-Jährigen vertreten.

Der Einsatz der über 200 Jugendlichen zahlt sich aus: Den Preisträgern der verschiedenen Kategorien winken Gutscheine für Foto- und Musikequipment im Gesamtwert von 2000 Franken. Zudem werden die besten Bilder öffentlich ausgestellt und zum Siegersong wird ein professionelles Musikvideo gedreht.