Von den 90 Jahrgängern finden sich 44 im Stürmeierhuus in Schlieren ein. Sie haben sich herausgeputzt: Die Herren tragen Hemden, die Frauen Blusen, die viele mit Goldschmuck ergänzen. Die im Jahr 1937 geborenen Senioren freuen sich, gemeinsam mit ihren Partnern und gleichaltrigen Schlieremern auf den 80. Geburtstag anzustossen. Eingeladen wurden sie dazu von der Pro Senectute, der Stadt und den beiden Kirchgemeinden.

Zum grossen Fest servieren die Freiwilligen der Ortsvertretung Schlieren der Pro Senectute einen Viergänger mit Suppe, Salat und Dessert. Als Hauptgang gibt es Rindsbraten mit Kartoffelpüree. Auch für musikalische Unterhaltung ist gesorgt. Auf der Bühne stehen eine Schwyzerörgeli-Gruppe und der Kinderchor der reformierten Kirchgemeinde. Dazwischen schwatzen und lachen die Senioren miteinander. Manch einer ist am gestrigen gemütlichen Mittwochnachmittag zu einem Spass aufgelegt. Vor lauter Aufregung kann es dann auch passieren, dass einer an einem falschen Glas nippt, was seine Tischnachbarn zu einem faulen Spruch herausfordert.