Zürich
Ethikerin äussert Bedenken zum Schönheitswahn: «Ein ästhetischer Eingriff ist eine bewusste Körperverletzung»

Ruth Baumann-Hölzle leitet die Stiftung Dialog Ethik in Zürich und beschäftigt sich mit der Ethik in der Medizin. Sie hinterfragt so manchen Selbstoptimierungswunsch und regt an, sich mit dem Alterungsprozess anzufreunden.

Sibylle Egloff
Merken
Drucken
Teilen

Exklusiv für Abonnenten

Ethikerin Ruth Baumann-Hölzle rät, die Vor- und Nachteile eines ästhetischen Eingriffs genau abzuwägen.

Ethikerin Ruth Baumann-Hölzle rät, die Vor- und Nachteile eines ästhetischen Eingriffs genau abzuwägen.

Britta Gut

Die Coronapandemie beschert der ästhetischen Medizin einen Boom. Wie ordnen Sie den Schönheitswahn aus ethischer Sicht ein?