Dietikon

Zürcher Polizei nimmt Schwarzarbeiter aus China und Ungarn fest

Drei Servicemitarbeiter und ihr Arbeitgeber wurden festgenommen. (Symbolbild)

Drei Servicemitarbeiter und ihr Arbeitgeber wurden festgenommen. (Symbolbild)

Die Kantonspolizei Zürich hat am Mittwoch bei der Kontrolle eines Restaurants in Dietikon drei Angestellte wegen Verdachts auf Schwarzarbeit festgenommen. Die drei Männer und ihr Arbeitgeber wurden auf den Polizeiposten mitgenommen.

In der Befragung hätten sie zugegeben, ihre Stelle ohne entsprechende Bewilligung angetreten zu haben, teilte die Kantonspolizei mit. Bei den illegalen Restaurantmitarbeitern handelt es sich um zwei Chinesen sowie einen Ungaren. Der Chef des Restaurants stammt ebenfalls aus China.

Gegen die vier Männer im Alter zwischen 25 und 41 Jahren wird bei der Staatsanwaltschaft ein Strafverfahren wegen Widerhandlung gegen das Ausländergesetz eingeleitet.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1