Lotteriefonds

Zürcher Parlament genehmigt 2,3 Millionen Franken für das Limmattal

3,2 Millionen Franken sollen das Image des Limmattals aufwerten. (Archivbild)

3,2 Millionen Franken sollen das Image des Limmattals aufwerten. (Archivbild)

Das Limmattal erhält 2,3 Millionen Franken aus dem Lotteriefonds. Dieses Geld, das der Zürcher Kantonsrat am Montag ohne Gegenstimme bewilligt hat, geht an den Verein Regional Projekt Limmattal.

Dieser Verein wurde 2015 gegründet und wird von 16 Limmattaler Gemeinden und Städten sowie von den Kantonen Aargau und Zürich getragen. Der Verein hat das Ziel, das Image des Limmattals aufzuwerten. Dieses beschränkt sich heute oft darauf, die grösste Baustelle der Region zu sein.

Der Kanton Zürich genehmigte bereits zu einem früheren Zeitpunkt 400'000 Franken. Insgesamt wird Zürich das Projekt also mit 2,7 Millionen unterstützen. Aus dem Aargau ist der gleiche hohe Betrag in Aussicht gestellt.

Meistgesehen

Artboard 1