Kloster Fahr
Würenlos will die Sanierung des Klosters Fahr mit einer Million Franken unterstützen

Der Würenloser Gemeinderat wird der Einwohnergemeindeversammlung vom 5. Juni als Beitrag an die Sanierung des Klosters Fahr einen Verpflichtungskredit über eine Million Franken beantragen.

Sandro Zimmerli
Drucken
Teilen
Das Kloster Fahr

Das Kloster Fahr

Limmattaler Zeitung

Die Beiträge sollen in jährlichen Tranchen à 100 000 Franken ausbezahlt werden. Der Beginn der Zahlungen ist auf das nächste Jahr terminiert. Das gabt Gemeindeammann Hans Ulrich Reber am Mittwoch bekannt.

Insgesamt braucht das Kloster rund 20 Millionen Franken für die Renovierungsarbeiten, davon elf Millionen in den nächsten fünf Jahren. Der Start der Sanierungsarbeiten soll diesen Herbst erfolgen.