Einbürgerungstests
Würden Sie den Einbürgerungstest bestehen?

Das Berufsbildungszentrum Dietikon hat uns einen Test-Fragebogen zusammengestellt, wie er einbürgerungswilligen Ausländern vorgelegt werden könnte. Würden Sie diese Hürde zum roten Pass nehmen? Machen Sie den Test.

Merken
Drucken
Teilen

Mittlerweile lassen 17 Gemeinden des Kantons Zürich ihre Einbürgerungstests im Berufsbildungszentrum Dietikon (BZD) durchführen, das auch vorbereitende Kurse anbietet. Dabei müssen die Gesuchsteller beweisen, dass sie ausreichend in die schweizerische Lebenswelt integriert sind.

Bei der Standortbestimmung Gesellschaft werden sie auf ihre staatsbürgerlichen Kenntnisse geprüft. Dabei stimmt das BZD den ständig wechselnden Fragebogen mit den Gemeinden ab.

Neben Fragen aus den Bereichen Geografie, Demokratie und Politik, Soziale Sicherheit und Weiterbildung beinhalten die Tests nämlich auch spezielle Fragen zur Wohngemeinde selbst.

Weiter müssen Einbürgerungswillige ihre Deutschkenntnisse nachweisen. Die Gemeinden können dabei wählen, welches Sprachniveau – gemäss Gemeinsamem europäischem Referenzrahmen für Sprachen (GER) – geprüft werden soll. Schlieren und Dietikon verlangen von ihren Einbürgerungswilligen das Niveau B1 (schriftlich) und B2 (mündlich). Damit verlangen beide ein höheres Niveau, als ab nächstem Jahr für alle Gemeinden im Kanton gemäss Regierungsratsbeschluss vom Juni als verbindlich gilt. Am 1. Januar 2015 tritt nämlich die revidierte Bürgerrechtsverordnung in Kraft, in der die Anforderungen an die Sprachkenntnisse für alle Gemeinden einheitlich festgelegt sind.

Gesuchsteller müssen künftig mindestens das Beherrschen der Sprachniveaus B1.1 (mündlich), A2.1 (schriftlich) und A2.2 (im Lesen) nachweisen können – ob das über ein Sprachdiplom oder durch eine spezielle Sprachprüfung im Rahmen des kommunalen Einbürgerungsverfahrens geschieht, ist den Gemeinden überlassen. Diese können auch entscheiden, ob sie den vom Kanton zur Verfügung gestellten Fragebogen benutzen oder eigene Tests – die aber den GER-Niveaus entsprechen müssen – anwenden wollen.